Nikolauskirchen vernetzten Europa

Nikolauskirchen haben oft ein hohes Alter. Sie wurden von Kaufleuten gebaut und sind oft an Flussübergängen und in Häfen zu finden. Meist ist die Kaufmannssiedlung um die Nikolauskirche  Ursprung der Stadt. Nikolaus wurde dann auch Patron der Hanse. Nikolauskirchen liegen an den alten europäischen Handelswegen.

Die Nikolausinitiative vernetzt die Nikolauskirchen, um für Europa die Werte mehr ins Spiel zu bringen, für die der Heilige steht.

Nicht die Banker bauen Europa, sondern diejenigen, die die unselige Zeit der Nationalstaaten mit ihren Kriegen hinter sich lassen wollen. Die Solidarität der Nikolaus-Gemeinden, ob protestantisch oder katholisch, verspricht eine größere Zukunft.

Die Nikolausinitiative von Lothringen und Deutschland stellt Fotos und eine Beschreibung der Nikolauskirchen online.

 

Zum Hintergrund der mittelalterlichen Stadtentwicklung
Entlang den Fernstraßen, die bis Riga oder Krakow gingen, entstanden, oft an den Flussübergängen, Kaufmannssiedlungen. Für ihre Kirchen wählten sie durchgängig Nikolaus als Patron.  Die Kaufleute brachten Geld mit, bauten eine Brücke, die Kirche und erst später die Stadtmauer. Damit fanden Handwerker Arbeit. Auf die Kaufleute geht auch die Verfassung der mittelalterlichen Stadt zurück. Sie wird nicht von einem einzelnen, sondern von einem Rat regiert. Das leitet sich von der genossenschaftlichen Struktur der Kaufmannsiedlung her. Aber warum fasst in jeder Gründung eine Nikolauskirche?

Der Hl. Nikolaus als Identifikation für das Europa des Mittelalters
Fernhandel tendiert auf Abbau von Grenzen. Die Fernhändler des Mittelalters fanden in Nikolaus die Person, die mit ihrem Werteprofil für eine übergreifende Wirtschaftsordnung stand, die auf festen Rechtsgrundsätzen ruhte. Denn der reisende Kaufmann musste darauf vertrauen, dass er auf seinem ganzen Weg und auch am Ziel eine etwa gleiche Rechtsordnung vorfand. Schutz der Straßen und eine genossenschaftliche Regierungsform waren schon damals das Fundament für Europa. Der zwischen dem Mittelalter und dem 20. Jahrhundert wütende Nationalismus hat Europa getrennt und viele seiner Söhne in den Tod geschickt. Wenn sich Europa heute wieder an diesem Heiligen orientiert, würde es an eine großartige Tradition anknüpfen. Die grandiosen Kirchbauten, vor allem in den Städten an der Ostsee, zeigen die Kraft dieser Idee.

Der Heilige der Wende
Für Mitteldeutschland legt sich eine Wiederentdeckung dieses Werte-Trägers nicht zuletzt deshalb nahe, weil die friedliche Neuorientierung der ehemaligen DDR von der Nikolaikirche in Leipzig ihren Ausgang nahm.

Nutzen Sie das Kontaktformular  der Nikolausinitiative  oder mailen Sie an e.bierger(a)gmx.de

4 Kommentare

  1. I can’t believe this i need wow gold concerning A few couples A few higher for chesnut,dark colored,chocolate bars. as well as two short found in strawberry lilac together with blue. i merely decided to buy another set of your little products during chesnut development of the child very best wow gold on the planet simply put i produce quarry always we have enjoyed them for an extended time and so they even so look good. The one thing i’m talking about horrible is that you find it difficult to convey these while it is raining if you do not as well as these products. Nonetheless you is able to bring them wherever by way of nearly anything occasionally my spouse and i produce quarry during summer time frame except for generally i would personally greatly recommened selecting these people the income is worth it

Hinterlasse eine Antwort